Eine kuriose Überschrift…

Die Überschrift „Fahrt durch die Einkaufsstraße – Polizei stoppt Verdächtigen“ rauschte irgendwann gestern über die Startseite von Spiegel Online. Eine kuriose Überschrift. Doch was versteckt sich hinter ihr? Der Versuch einer Anamnese.

Ich las irgendwo einmal, dass viele Menschen ihre Nachrichten gar nicht aus Beiträgen und Meldungen beziehen, sondern diese alleine aus den Titeln und Titelseiten ableiteten. Bei der immer größer werdenden Menge an neuen Meldungen sei für die meisten „Leser“ einfach keine Zeit, den Großteil der erscheinenden Beiträge zu lesen. Dieses Verhalten liegt die Vermutung zugrunde, dass der Titel eines Artikels etwas über dessen Inhalt aussagt. Doch ist dem so? Ein aktueller Beitrag auf Spiegel Online verrät: nicht immer und manchmal gar nicht. Weiterlesen

Dieser Wikileaks-Typ

Es wird viel kokettiert mit der tatsächlichen oder unterstellten Ahnungslosigkeit von US- Amerikanern. Angeblich haben sie keine Ahnung von Ernährung, Geografie, Politik und so weiter. Die Handvoll Amerikaner die ich in meinem Leben bisher getroffen habe passen fast gar nicht auf die Beschreibung. Allerdings waren dies meist Menschen, die schon viel herumgekommen sind. Wie es mit der Allgemeinbildung eines in Texas geborenen aussieht, der nie seinen Staat verlassen hat ist mir nicht bekannt.

Was aber vergangene Woche bei Last Week Tonight with John Oliver lief kann einen schon umhauen. Zum Thema Government Surveillance hat John Oliver mal ein Kamerateam zum Time Square geschickt und die Menschen gefragt wer eigentlich Edward Snowden ist. Keiner der Teilnehmer konnte die Frage korrekt beantworten. Einige hatten gar keine Ahnung, andere nahmen an, dass es dieser Typ von Wikileaks sein müsse.

Es ist natürlich möglich, dass beim Schnitt des Videos einfach jene herausgeschnitten wurden, die nicht zur Message des Formats passten. Allerdings beteuert John Oliver, dass keiner der Befragten eine Antwort hatte und somit auch niemand entfernt wurde. Das wäre natürlich ein desaströses Ergebnis für das amerikanische Mediensystem, dass anscheinend nicht mehr in der Lage ist die Bürger hinreichend zu informieren.

Der Nordkorea Sony-Hack

Woher wissen die Amerikaner eigentlich, dass Nordkorea hinter dem Hack von Sony steht. Aus der IT-Community gab es bisher erhebliche Zweifel, dass Nordkorea überhaupt etwas damit zu tun haben kann. Denn das Land verfügt gar nicht über genügend Bandbreite, um die ganzen Daten das rauszutragen. Theoretisch könnte Nordkorea das auch über China erledigt haben, doch müsste die Spur dann ja auch nach China führen.

Aber woher wissen die Amerikaner das jetzt eigentlich. Na klar, von den Geheimdiensten! Beweise? Brauchen wir nicht. Die Geheimdienste haben sich über Jahre einen so guten Ruf erarbeitet, da kann ja gar nichts schief gehen 😉

Hier geht weiter…